Customized Service

The experienced staff of our technical team will gladly work with you to develop precisely tailored systems for your particular application needs.

Automatisches Farbversorgungs-System

Description

Das Farbversorgungs-System dient der automatischen Versorgung von Spritzautomaten oder von Handspritzstationen mit Lacken. Das System kann auch zum Verarbeiten von Wasser- oder Lösemittellacken ausgelegt sein.

Die Farbumstellung kann manuell oder durch pneumatische Ansteuerung der Farbwechselventile erfolgen. Bei Farbumstellung erfolgt ein Spülvorgang, um Farbreste in Rohrleitungen, Ventilen und im Spritzapparat zu beseitigen.

Die Lackbevorratung erfolgt in 25 l oder 200 l Materialbehältern. Das System kann auch an anderen Behältergrößen angepasst werden.

Zum einfachen Wechseln der Materialgebinde ist die Gerätetechnik auf Hubeinrichtungen positioniert.

Die Lackförderung zu den Abnahmestellen erfolgt über Schlauch- und Rohrleitungen. Der notwendige Förderdruck wird durch druckluftbetriebene Pumpen erzeugt.

Zur Verbesserung der Verarbeitungseigenschaft der Lacke stehen eine Reihe von Zusatzausrüstungen zur Verfügung, so zum Beispiel:

  • in die Materialbehälter können druckluftbetriebene Rührwerke, in die Materialleitungen Doppelfiltergruppen eingebaut werden
  • die Materialleitungen können bis zu den Materialwechselventilen als Zirkulationsleitungen ausgelegt werden
  • die Pumpen können mit Druckausgleichsbehältern zur Kompensation der Druckstöße versehen werden


Die Farbversorgungs-Systeme werden ausschließlich mit Druckluft betrieben und angesteuert. Die selbständige druckluftbetriebene Pumpe saugt den Lack aus dem Materialbehälter. Über den Druckausgleichsbehälter und das Stellventil werden die Lacke in den Doppelfiltergruppen gefiltert. Von der Doppelfiltergruppe gelangt das Material über eine flexible Schlauchleitung in das Edelstahlrohr. Über die Edelstahlrohrleitung strömt der Lack zum Farbwechselventil.

Die Ansteuerung der Farbwechselventile erfolgt pneumatisch. Über eine Zirkulationsleitung wird nicht verwendeter Lack zurück in die Materialbehälter geführt. Bei geöffnetem Farbwechselventil strömen die Lacke zum Material-Druckregler und von dort zum Spritzautomaten. Der am Spritzautomaten gewünschte Materialdruck wird am Materialdruckregler stufenlos eingestellt. Die Ansteuerung erfolgt pneumatisch.

Photos/documents

Title Document type Languages
Lackieranlagen Product guide
Languages Format Size
PDF 2.23 MB Download
PDF 1.99 MB Download
PDF 2.08 MB Download
Lackieranlagen Product guide
Languages Format Size
PDF 2.23 MB Download
PDF 1.99 MB Download
PDF 2.08 MB Download