Individueller Service

Die kompetenten Mitarbeiter unseres Technikums entwickeln gerne mit Ihnen gemeinsam präzise abgestimmte Systeme für Ihren speziellen Anwendungsfall.

M 14 HV3

Beschreibung

Es handelt sich hier um die Weiterentwicklung der M 10 HVLP-System. Der Automatikspritzapparat M 14 HV3 zeichnet sich durch seine kompakte Bauweise aus.

Er findet überall dort seinen Einsatz, wo die handels-üblichen Automatikapparate aufgrund ihrer Bauart und größe keine Anwendung finden können. Durch seine großzügig dimensionierten Kanäle ist der Spritzapparat M 14 HV3 individuell einsetzbar. Beispielsweise eignet sich der Apparat sehr gut für den Einbau in halb- oder vollautomatische Anlagen, wo auf kleinstem Raum mehrere Spritzapparate eingebaut werden müssen. Er kann für die Markierung kleiner Teile ebenso eingesetzt werden, wie zur Beschichtung von Flächen.

Der Spritzapparat ist pneumatisch gesteuert und verfügt über eine innere Vorluftsteuerung. Die Steuerung wird durch ein mechanisches oder elektromechanisches 3/2-Wege-Ventil ausgelöst. Beim Aufsteuern öffnet der mit Druckluft beaufschlagte Steuerkolben zunächst das Spritzluft- ventil und mit geringer Verzögerung die Materialdüse des Apparates. Beim Zusteuern wird zunächst die Materialdüse und dann das Spritzluftventil geschlossen. Durch diesen Steuerungsvorgang wird ein schnelleres Arbeiten gewährleistet und ein Nachtropfen der Materialdüse verhindert.

Das Steuerteil des Apparates ist aus eloxiertem Aluminium gefertigt und kann vom Spritzapparat abgeschraubt werden. So ist die Nadelführung schnell und unkompliziert zugänglich.

Das Kopfteil und das Zwischenstück des M14 HV3 sind aus Edelstahl, können auf Wunsch auch in eloxiertem Aluminium geliefert werden. Im abnehmbaren Kopfteil sind die Materialdichtungen leicht zu erreichen. Das Zwischenstück wird standardmäßig mit einem Material-anschlußnippel 1/8 AG versehen. Ein zweiter, gegen-überliegender Anschluß ist vorhanden, ab Werk jedoch mit einer Verschlußschraube versehen. Durch den Austausch gegen einen weiteren Materialanschlußnippel kann der M14 HV3 schnell und unkompliziert auf Materialzirkulation umgestellt werden.

Der M14 HV3 ist mit einem Flachstrahl- und einem Rundstrahlregler ausgestattet.

Die Anschlüsse für die Spritzluft (PK 6) und Steuerluft (PK 3) werden serienmäßig mit Steckkupplungen ausgeführt.

Weitere Anschlußvarianten sind auf Anfrage lieferbar.

Bilder/Dokumente

Bezeichnung Dokumentart Sprachen
Spritzautomat M 14 Betriebsanleitung
Sprachen Format Größe
PDF 4.92 MB Herunterladen
PDF 4.84 MB Herunterladen
PDF 4.87 MB Herunterladen
PDF 4.88 MB Herunterladen
PDF 4.89 MB Herunterladen
PDF 4.86 MB Herunterladen
PDF 4.91 MB Herunterladen
PDF 4.91 MB Herunterladen
Spritzautomat M 14 HV3 Betriebsanleitung
Sprachen Format Größe
PDF 4.92 MB Herunterladen
PDF 4.84 MB Herunterladen
PDF 4.87 MB Herunterladen
PDF 4.88 MB Herunterladen

Technische Daten

Arbeitsdrücke / Arbeitstemperatur
Max. Materialdruck1.2 MPa (12 bar)
Max. Materialtemperatur100 °C
Max. Zerstäuberluftdruck0.8 MPa (8 bar)
Min. Steuerluftdruck0.4 MPa (4 bar)
Max. Steuerluftdruck0.8 MPa (8 bar)
Max. Lufttemperatur50 °C
Anschlüsse
Material (M)
Zerstäuberluft (Z)
Steuerluft (St)
Gewicht
ohne Anbauteile380 g
Schallbelastung
Dauerschalldruckpegel73-96 dB (A)

Fehler und Änderungen vorbehalten. Trotz aller Sorgfalt übernehmen wir für die Richtigkeit der technischen Angaben keine Haftung.